Kirchentag 2017

Einladung zum Kirchentag

Vom 24. bis 28. Mai 2017 findet in Berlin und Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag statt! Internationale Ökumene, interreligiöser und interkultureller Dialog und der Blick nach vorn auf die nächsten 500 Jahre Protestantismus werden dort Thema sein. Der Kirchentag ist eine Bewegung, die weit über eine kirchliche Veranstaltung hinausgeht. In Podien, Vorträgen und Workshops füllen prominente Referentinnen und Referenten mit viel Publikumsbeteiligung die Themen mit Leben. Konzerte, Theater und viel Kultur, häufig von den Teilnehmenden selbst gestaltet, machen den Kirchentag - mit mehr als 2500 Einzelveranstaltungen - zu einem Festival mit Mitmachcharakter.

Die Losung „Du siehst mich" (1. Mose 16,13) vereint in sich das Wissen, dass Gott uns ansieht, und die Aufforderung, im Umgang mit Anderen genau hinzusehen. Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Kirchentages, lädt ein: „Feiern Sie mit uns einen besonderen Kirchentag in Berlin und beim großen Finale in Wittenberg, wo der Schlussgottesdienst zum Festgottesdienst wird."

Kirchentag im Reformationssommer

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag ist Teil der Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum, im Jahr 2017. Deshalb endet der Kirchentag nicht wie gewohnt mit einem Schlussgottesdienst in der Stadt, in der er auch eröffnet wurde, sondern mit einem großen Festgottesdienst in Lutherstadt Wittenberg.

Zu diesem Festgottesdienst sind nicht nur die Besucherinnen und Besucher des Kirchentages eingeladen. Viele kommen auch von den sechs Kirchentagen auf dem Weg, die parallel zum Berliner Kirchentag in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/ Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben stattfinden. Kurz vor dem Kirchentag beginnt in Wittenberg zudem eine Weltausstellung zur Reformation mit dem Titel „Tore der Freiheit". Zum Reformationssommer gehören außerdem Konfi- und Jugendcamps sowie ein Europäischer Stationenweg.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen des Reformationsjubiläums finden Sie unter www.r2017.org.

Infirmationen zum Kirchentag