Archiv 2009

 
 
 

Das Herz von Jenin

Am 25. November wurde in Zusammenarbeit von der Evangelischen Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde Zornheim der Film "Das Herz von Jenin" gezeigt.  Der Film erzählt die wahre Geschichte Ismael Khatibs, dessen 12-jähriger Sohn Ahmed im Flüchtlingslager von Jenin von Kugeln israelischer Soldaten tödlich am Kopf getroffen wird.
Nachdem die Ärzte im Krankenhaus nur noch Ahmeds Hirntod feststellen können, entscheidet der Palästinenser Ismael, die Organe seines Sohnes israelischen Kindern zu spenden und damit deren Leben zu retten.
Zwei Jahre später begibt er sich auf eine Reise quer durch Israel, um diese Kinder zu besuchen.
Eine schmerzhafte und zugleich befreiende Reise, denn durch die Kinder kommt Ismael auch seinem Sohn wieder ganz nah.

                    

Ismael Khatib war persönlich anwesend und stand den Besuchern noch Rede und Antwort. Gleichzeitig wurde das Projekt Cinema Jenin vorgestellt.

 Weitere Informationen gibt es hier:

 Filmauschnitte bei youtube

Informationen zum Film

Informationen zum Projekt Cinema Jenin  (englisch)

 Cinema Jenin  (deutsch)

Anette Bassler, die Rundfunkpfarrerin, hat am 5.12. in den SWR3-Gedanken über "Das Herz von Dschenin" gesprochen. Lesen Sie hier.

Am 25.12.09 machte Annette Bassler in Radio SWR 1 " Begegnungen" eine Sendung über Isamel Katheb. Das Manuskript ist hier

 In der Süddeutschen Zeitung vom 5.12. stand ein Artikel über Cinema Jenin. Bisher leider nicht online.

 

Das Spendenergebnis der Veranstaltung "Das Herz von Jenin " war 1.135,50 Euro (!) - herzlichen Dank.

 Die Evangelische Kirchengemeinde Zornheim und die Ortsgemeinde Zornheim sind jetzt Kinostuhl-Paten im Cinema Jenin geworden.


Adventskonzert

(zum download anklicken)

Die Evangelischen Kirchenchöre Zornheim und Mainz-Ebersheim laden ein zum Adventskonzert

am Sonntag, den 29.11.09 um 18:00 Uhr in die Katholische St. Bartholomäus Kirche in Zornheim.

Gerade in der Adventszeit gibt es ein ganze Reihe attraktiver musikalischer Veranstaltungen und trotzdem möchten wir Ihnen unser Konzert besonders empfehlen. mehr


Der neue Kirchenvorstand wurde eingeführt:

 

von links: T. Göttelmann, P. Glaser, H. Gauer, D. Utesch, R. Leister,
E. Tautenhahn, S. Durst, W. Duncker, E. Berger-Dürr, D. Fürbeth, Pfr. Wallrabenstein 


Friedensdekade 2009 


Am 7.11. wurde in Zornheim die 30. Ökumenische Friedensdekade unter dem Motto "MAuern überwinden" eröffnet. Die Mainzer Zeitung berichtet hier darüber. (Keine Sorge unser Pfarrer ist trotz der Pressemeldung auch weiterhin evangelisch ;-) )
Frau Dr. Elisabeth Raiser hat uns ihre Predigt zu Verfügung gestellt, so dass Sie sie hier nachlesen können. 

 Himmelwärts


 

Der  himmelwärts Gottesdienst findet
unter dem Motto

Herbst-Zeit-Lose

am 15.11.  -  17.00 Uhr  

in der Ev. Kirche Mainz-Ebersheim, Seenfelderstr. 16 statt.

 
Die Herbstzeitlose blüht im Herbst «außerhalb der Zeit».  Wann ist eigentlich unsere Zeit? Sind wir zeitgemäß?
 

Goldene Ordination und Goldene Hochzeit

foto: stefan sämmer

Pfr. Robert Kraft und seine Frau Sibylle laden die Gemeinde Zornheim ein mit ihnen dieses Doppeljubiläum zu feiern:

Am Sonntag, dem 1. November 2009 findet um 17.00 Uhr in der Kath. Kirche Zornheim ein Gottesdienst statt,
in dem Propst Schütz die Jubilare ehren wird und  Dekan Böhm die Predigt halten wird.

Anschließend lädt Fam. Kraft die ganze Gemeinde zu einen Beisammensein bei „Worscht, Weck un Woi" ein.

   

 
 

Friedensdekade

Bundesweiter Eröffnungsgottesdienst in Zornheim am 7.11.2009

 „Mauern überwinden" - so lautet das Motto der diesjährigen Ökumenischen Friedensdekade. 20 Jahre ist es her, dass die Berliner Mauer fiel und die Grenzen zwischen beiden deutschen Staaten geöffnet wurden. Eine bewegende Zeit damals - viel hat sich seither geändert. Aber noch behindern Grenzen und Mauern ein friedliches Zusammenleben an vielen Orten der Welt.

Manches davon wird Thema sein im bundesweiten Eröffnungsgottesdienst zur 30. Ökumenischen Friedensdekade in Zornheim, in der anschließenden Gesprächsrunde - in der die kirchlichen Kontakte (Partnerschaft EKHN und Kirchenprovinz Sachsen sowie Bistumspartnerschaft Mainz-Erfurt) reflektiert werden.

Was haben sie zum Fall der Mauer und der heutigen Situation beigetragen?

Mit dabei ist Grupo Sal - ein Geheimtipp für Menschen, die lateinamerikanische Klänge und bewegende Rhythmen lieben!

18.00 Uhr - Ökumenischer Gottesdienst in der katholischen St. Bartholomäuskirche in Zornheim

Predigt: Dr. Elisabeth Raiser, Berlin (Präsidentin des 1. Ökumenischen Kirchentages Berlin 2003), Musik: Grupo Sal

19.30 Uhr - Gesprächsrunde „20 Jahre Mauerfall" (Arbeitstitel)

mit Dr. Klaus-Volker Schütz (Propst für Rheinhessen), Dr. Peter Otto Ullrich (Bischöfliches Ordinariat Mainz) u. Ursula Frotscher (bis 1989 in Plauen, jetzt Nieder-Olm),

Pfrin. Annette Bassler (Kirche im SWR - Moderation)

20.30 Uhr - Kurzkonzert der Grupo Sal „Sin Fronteras - grenzenlos" in St. Barthomlomäus

Weitere Infos in der Tagespresse.


Gemeindefest in diesem Jahr in Ebersheim

 


Rückblick auf Weltgebetstag 

mit Bildern


 

In zwei Gartenaktionen haben fleißige Helfer den Frühjahrsputz auf unserem Gemeindegrundstück durchgeführt.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde Bäume und Büsche zurückgeschnitten, Rasen vertikutiert, Rosen geschnitten, Platten gelegt, Äste gehäckselt, Unkraut gezupft, Beete umgegraben und vieles andere mehr. 

Es hat richtig Spaß gemacht und alle können sich jetzt an den Ergebnissen erfreuen!

  Herzlichen Dank allen, die geholfen haben!

Und beim nächsten Mal hoffen wir auch auf Sie! 

 

                                                         mehr Bilder

 

  

Wann:

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Zornheim führte eine Kleidersammlung für die Integrationsbetriebe kreuznacher diakonie gGmbH durch.

Vielen Dank!

Das Ergebnis:

Was geschieht mit dem Spenden?

Die Kleidung und die Schuhe werden im MarktHaus in Bad Kreuznach sortiert und angeboten. Reste werden als Putzlappen geschnitten und an Altstoffhändler weitergegeben. Die Erlöse fließen in Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte von Jugendlichen, von Frauen und Männer ohne Arbeit, sowie Menschen mit Behinderungen.

 Fairwertung:

Der kreuznacher diakonie ist es wichtig, dass mit den gespendeten Kleidern sorgsam, umweltverträglich und gerecht umgegangen wird. So sind die Kriterien der „Fairverwertung" auch Maßstab der Kleidersammlung. 

*Wiederholung des Informationsabends!*


 

Liebe Freunde und Unterstützer des Äthiopien Schulprojekts "Hundee Guddinaa",

bereits im März haben wir in "HerrBert's" Straußwirtschaft über unsere Reise und das Schulprojekt berichtet.

Viele Menschen konnten an diesem Termin nicht teilnehmen. 

Deshalb wiederholen wir unseren Vortrag in Wort und Bild am 

Mittwoch, dem 6. Mai um 19:30 Uhr in der Ev. Kirche Zornheim, Nieder-Olmer-Straße 3.

Bei einem Glas Wein oder auch Saft möchten wir die heutige Situation darstellen und mit Ihnen darüber sprechen.

Herzliche Einladung.

Mit freundlichem Gruß

Volker Störing 

 

Herbert Braunbeck, Volker Störing und Vera von Mengden waren im diesem Frühjahr vor Ort. 

Die neuesten Informationen können Sie hier lesen:

 Hudinee Guddinaa - Kindergarten und Schulprojekt

Spenden-Info  März 2009

 Altkleidersammlung  28.4. - 3.5.2009

  

Wann:

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Zornheim führt in der Zeit vom 28. April bis 3. Mai 2009 eine Kleidersammlung für die Integrationsbetriebe kreuznacher diakonie gGmbH durch. 

Was:

Gesammelt werden jede Art tragfähiger Kleidung für Kinder und Erwachsene, Bett-, Haushalts- und Leibwäsche, Lederwaren, Schuhe (paarweise gebündelt).

Wo:

Sie können - gut verpackt - in dem Zelt auf dem Parkplatz des Ev. Gemeindezentrums, Nieder-Olmer-Straße 3 jeweils von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr abgegeben werden.

Fragen?

Bei Rückfragen ist Herr Norbert Zimmermann unter der Tel.Nr. 06136-42523 erreichbar.

Was geschieht mit dem Spenden?

Die Kleidung und die Schuhe werden im MarktHaus in Bad Kreuznach sortiert und angeboten. Reste werden als Putzlappen geschnitten und an Altstoffhändler weitergegeben. Die Erlöse fließen in Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte von Jugendlichen, von Frauen und Männer ohne Arbeit, sowie Menschen mit Behinderungen.

 Fairwertung:

Der kreuznacher diakonie ist es wichtig, dass mit den gespendeten Kleidern sorgsam, umweltverträglich und gerecht umgegangen wird. So sind die Kriterien der „Fairverwertung" auch Maßstab der Kleidersammlung.

 


Gemeindeversammlung

null

Am Sonntag, dem 25.1.2009 fand im Anschluß an den Gottesdienst eine Gemeindeversammlung statt. Haupttagesordnungspunkt: Vorstellung der Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl am 21. Juni. 

Mittlerweile hat der Bennungsauschuß dem Kirchenvorstand den endgültigen Wahlvorschlag vorgelegt.

Hier ist er:

Es kandidieren (in alphabetischer Reihenfolge) 

 

Berger-Dürr, Elke 

Dunckert, Wolfgang

Dr. Durst, Susan

Fürbeth, Doris

Gauer, Hannelore

Glaser, Peter

Göttelmann, Thomas

Graebner-Gallus, Ute

Leister, Ruth

Maus, Hannelore

Reinecker, Gudrun

Schmitz, Ute

Schümann, Jens

Tautenhahn, Elke

Utesch, Dieter

 

 


 

"Der Garten hat gerufen .... und viele Helfer kamen!"

 

Am Samstag, dem 21.3.09, haben wir gemeinsam den Frühjahrsputz auf unserem Gemeindegrundstück durchgeführt.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde Bäume und Büsche zurückgeschnitten, Rasen vertikutiert, Rosen geschnitten, Platten gelegt, Äste gehäckselt, Unkraut gezupft, Beete umgegraben und vieles andere mehr.
Es hat richtig Spaß gemacht und alle können sich jetzt an den Ergebenissen erfreuen!

     Es geht weiter am 18. April um 10.00 Uhr - machen Sie mit!

 
                                                         mehr Bilder


 

Ein Höhepunkt des Jahres gleich zu Beginn 

Einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler in Deutschland zeigt Bilder im Ev. Gemeindezentrum Zornheim

 

Berichte im Internet 

Propsteiseite

Allgemeine Zeitung Mainz

 

 Bernd Zimmer im Netz

Den Kreuzweg von Bernd Zimmer, der auch im Gottesdienst am 22.03. Thema war.

Bernd Zimmer bei Wikipedia

 

Lebenslauf mit Foto

bernd Zimmer bei artnet 

 Bernd Zimmer in Galerie

 Lithographien Bernd Zimmer


 Neues aus Äthiopien

 

Herbert Braunbeck, Volker Störing und Vera von Mengden waren im diesem Frühjahr vor Ort. Die neuesten Informationen können Sie hier lesen:

 Hundinee Guddinaa - Kindergarten und Schulprojekt

Spenden-Info  März 2009


Weltgebetstag der Kinder

Der Weltgebetstag der Kinder findet am Samstag, den 21. März von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr

im großen Saal des Bartholomäushauses in Zornheim statt.

Gemeinsam mit dem Vorbereitungsteam begeben sich die Kinder nach Papua-Neuguinea,
„das Land der Überraschungen", ein Land im Südpazifik, in dem es viel zu entdecken gibt.
Alle Kinder sind herzlich eingeladen zu Singen, Beten, Basteln, Essen und Trinken.

Die Leitung hat die katholische Gemeindereferentin Eva-Maria Sonntag.

 


Bonifizierung 2009

(CC) by kiki99

Seit Jahren fördert die Ev. Kirche in Hessen und Nassau besondere Anstrengungen der Gemeinden im Bereich des Einwerbens von Spenden.
Die nachgewiesenen Spenden werden in einem bestimmten Verhältnis bonifiziert,
d.h. konkret gab es diesmal je 7,60 Euro gesammelte Spenden 1 Euro als Anerkennung obendrauf.

Für unsere Zornheimer Gemeinde bedeutet das: 

Dank der großzügigen Spenden vieler Gemeindeglieder (und darüber hinaus!) erhielten wir

 Spenden ZweckBonifizierung
 € 9.407,12 Förderkreis Feuer und Flamme  --> € 1237,78
 € 13.220,17 Äthiopienprojekt "Schule Hundee Guddina"

 --> € 1739,50

 € 3.281,64 Orgel Zornheim    --> € 431,71

 Herzlichen Dank allen Spender/inne/n!


Ihre Spende zahlt sich für uns doppelt aus!

Die EKHN unterstützt die Spendenaktionen ihrer Kirchengemeinden, indem sie die eingeworbenen Mittel aufstockt. Schon zum dritten Mal, diesmal für alle im Jahr 2008 eingegangenen Spenden, haben wir die Gemeindeprojekte beschrieben und die Spendeneingänge dokumentiert. Nun heißt es abwarten, wie stark das gesamte Spendenaufkommen sein wird, denn davon hängt es ab, mit welchem Quota die eingeworbenen Gelder bonifiziert werden können. Bis Ende Juni rechnen wir mit den Bescheiden für die drei Projekte, die wir dokumentiert haben: die Gemeindepädagogen-Stelle, Hundee Guddinaa in Ambo, Äthiopien,  und zum Abschluss der Spendenaktion nochmals für unsere Pfeifeorgel. 

  28.02.09


Bonifizierung für Juli 2006 bis Ende 2007

In mühevoller Kleinarbeit wurden alle Spendeneingänge gegenüber der EKHN nachgewiesen und jetzt kam der Lohn für diese Mühen (und Ihre Spenden!).Diese Woche erhielten wir die Bescheide für die Bonifizierungsaktion 1.7.06 - 31.12.07. In Summen sind dies:

für Hundee Guddinaa, Äthiopien € 1.086,00

 

für die Gemeindepädagogen-Stelle € 1.321,39

 

 

  für die Orgel € 9.315,64

 

Darüber freuen wir uns sehr!

Dieser Erfolg ist monetärer Dank für die stetige und engagierte Arbeit des gesamtem Kirchenvorstandes in Sache Fundraising und zugleich Ansporn für unsere weiteren Fundraising-Aktivitäten! Die Quote beträgt bei der Bonifizierung ein Euro für fünf eingeworbene Euro in Form von zweckgebundenen Spenden. 

19.06.08


25 Jahre selbstständige evangelische Gemeinde Zornheim

1984 wurde die Evangelische Kirchengemeinde Zornheim selbständig. Gleichzeitig wurde Sie mit der Ev. Kirchengemeinde Mainz-Ebersheim (die ebenfalls 1984 selbständig wurde) pfarramtlich verbunden. Wir blicken also 2009 auf 25 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Zornheim zurück. Dazu wird es im Laufe des Jahres verschiedene Veranstaltungen (auch in Ebersheim) geben. Am 18.1. wurde um 17.00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, in dem Pfr.i.R. Kraft an die Anfänge der Gemeinde erinnerte.

Seine Predigt begann:

"Unter den Spannungsbogen dieser beiden Bibelworte möchte ich nicht nur meine Predigt stellen, sondern überhaupt unser ganzes Jubiläumsjahr. Unsere Ev. Kirchengemeinde feiert das 25. Jubiläumsjahr ihrer Selbständigkeitswerdung. Doch dieses geschichtliche Ereignis hat eine Vorgeschichte, und darauf möchte ich eingehen.

Evangelische gab es schon früher in Zornheim. Sie wurden zunächst......"  mehr


Präses Dr. Schäfer, Dr. Susan Durst und Kirchenpräsident Steinacker

Susan Durst in Kirchenleitung gewählt

Die Kirchensynode der EKHN wählte mit großer Mehrheit die Vorsitzende unseres Kirchenvorstandes, Dr. Susan Durst, als Gemeindeglied in die Kirchenleitung. weiter